Stefan Bommeli

«Dieses Buchprojekt wollte ich schon seit Jahren anpacken, doch erst 2014 war ich bereit dafür – und zum Glück habe ich es nicht alleine versucht. Mit dem Schreiben und in der Diskussion ist die Geschichte in einem Mass lebendig geworden, wie ich es nicht für möglich gehalten hätte. Die regelmässigen Treffen mit meinen Ko-Autoren waren die Highlights der letzten Jahre und Inspiration und Motivation zugleich, das Buch mit ganzer Kraft voranzutreiben.»

Studium (Management-)Philosophie und Kulturwissenschaften. Diplomierter Leiter Human Resources, universitäre Lehrerausbildung (Geographie, Mathematik, Biologie). Seit 2006 Berater von Führungskräften in Wirtschaft und Verwaltung (www.hr7.ch). Davor tätig im Human Resources Management.

Tobias Bangerter

«Vermutlich eines der schönsten Projekte, an dem ich in den letzten Jahren mitarbeiten durfte. Es fasziniert mich immer noch, wie sich unsere Ideen in den Figuren und deren Geschichte manifestiert haben. Bromen, Se’en, Ja’en und Shikani haben richtiggehend ein Eigenleben entfaltet, sich entwickelt und mich im Verlaufe der Geschichte immer mehr berührt.»

Seit 2004 Senior Account Manager in der Finanzbranche. Zuvor als Finanzplaner und Sekundarlehrer in und um Zürich tätig. Universitäre Lehrerausbildung (Geographie, Mathematik, Biologie). Schwarz-04 pilotierender Singender.

Berenice Bommeli

«Die Figuren sind mir total ans Herz gewachsen. Am Anfang waren sie noch Erfindungen, selbst ihre Namen waren mir fremd. Dann haben wir intensiv über die Charaktere diskutiert, in immer neuen Fassungen von ihnen gelesen und überlegt, ob sie so oder nicht doch anders handeln würden – und dabei eine eigene Dynamik entdeckt, als würde das Buch über uns hinauswachsen. Am Ende Abschied zu nehmen hat mich traurig gemacht.»

Psychologin, in Vorbereitung auf ein neues Projekt. Davor Dozentin an der Hochschule für Angewandte Wissenschafen, Hotelfachschule EHL sowie verschiedene Tätigkeiten im In- und Ausland.

Sven Hirsch-Hoffmann

«Ich wurde aufgrund meines Flairs für technische Details angefragt, an der Schwarzen Harfe mitzuwirken. Ich konnte dabei nicht nur Unstimmigkeiten klären, sondern auch eigene Ideen einbringen. Nun gefällt mir die Handlung so gut, dass ich mir wünschen würde, das Ganze eines Tages auf Grossleinwand zu sehen.»

Promovierter Mediziner, Internationale Fachausbildung als Augenarzt. Tätig in eigener Praxis. Begeisterter Visionär astrophysischer Entwürfe.

Matea Zosak

«Das Projekt war für mich unglaublich lehrreich, mit Freude und viel Spass verbunden. Ich konnte in eine andere Welt eintauchen, ohne dass dabei der Bezug zur Realität verloren ging. Die Figuren haben mich total begeistert und bis zum Schluss emotional in ihren Bann gezogen.»

Master Organisationskommunikation an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Davor Bachelorstudium in Angewandten Sprachen sowie kaufmännische Ausbildung. Tätig im Bereich Marketing/Kommunikation. 

website by take websolutions